Der Träger

 

Die TABULARASA Kinder- und Jugendhilfe besteht seit 2013 und wurde von Anna Margareta Stalder-Glück und Christian Glück gegründet. Sie sind verheiratet und haben zwei Kinder. 

 

Die Betriebserlaubnis nach § 45 SGB VII/KJHG wurde am 20.11.2014 durch das Ministerium für Bild-                                                                             ung, Jugend und Sport erteilt. 

 

Wir arbeiten entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen der §§ 27 ff KJHG, insbe-sondere §§ 34, 35 und 35a KJHG. Mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark besteht ein Rahmenvertrag gem. § 77ff SGB VIII. 

TABULARASA spricht Kinder an, die 

 

- nicht bei Ihren Eltern leben können.

- Distanz zu einem nicht fördernden Umfeld benötigen.

- Unterstützung im Kontakt mit Ihren Eltern benötigen.

- intensive Begleitung im Kindergarten und in der Schule benötigen.

- Alltagsfähigkeit üben müssen.

- Ihre sprachlichen Ausdrucksfähigkeiten trainieren müssen.

- erhöhte Sicherheits- und Vertrauensbedürfnisse haben.

- Ihre Grenzen einhalten lernen müssen und Probleme mit Regeln haben.

- Ess-Störungen haben oder gesundes Essverhalten trainieren müssen.

- ausgeprägten Bedarf an Beziehungskontinuität, Liebe und Wärme haben.

- emotionale, körperliche und/oder soziale Entwicklungsverzögerung haben.

TABULARASA spricht Jugendliche an, die


• von vorhandenen ambulanten und stationären Angeboten der Jugendhilfe nicht        mehr aufzufangen sind,

- Distanz zu einem nicht fördernden oder schädigenden Umfeld benötigen.

• Gewalt- oder Missbrauchserfahrungen erleben mussten,
• bisher keine Ausbildungs- oder Arbeitsfähigkeit erreicht haben,
• noch keine Wohnfähigkeit besitzen,
• bei der Aufnahme durch uns nicht mehr beschulbar sind,
• weder zu Hause noch sonst einen Platz zum Leben finden,
• eine emotionale und/oder soziale Entwicklungsverzögerung haben. Dies kann
  sich in Schulverweigerung, Kontaktproblemen, Autoritätsproblematik, neu-  
  rotischen und suizidalen Konflikten oder delinquentem Verhalten ausdrücken.

Im Rahmen unserer Elternberatung sprechen wir Personen an, die


• mit dem Jugendlichen in einem Haushalt leb(t)en und ggf. wieder mit          ihnen zusammenleben werden,
• erhebliche Schwierigkeiten in der Erziehung ihrer Kinder haben,
• im Lebensumfeld des Jugendlichen Stärkung und Unterstützung in der Betreuung   des Jugendlichen brauchen.

Geschichte

 

Im Jahr 2013 entschieden wir uns nach langjähriger Tagesgruppenarbeit, mehr als 10 jähriger privater Pflegeeltern-Tätigkeit und vielen erlebnispädagogischen Unternehmungen, eine eigene Trägerschaft für Kinder- und Jugendhilfe zu gründen. TABULARASA ist Träger und Dachorganisation verschiedener Erziehungsstellen in Deutschland und im europäischen Ausland.

 

Wir sind offen für weitere ErzieherInnen, SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen und Einrichtungen, die im Rahmen unseres Grundkonzepts unsere Vielfalt erwei-tern und eigene Erziehungsstellen aufbauen wollen.

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen auf Nachfrage zu. Bitte melden Sie sich per Kontaktformular, vielen Dank!

Kooperationen

 

Deutscher Alpenverein, Sektion Hoher Fläming e.V. und Kletteranlage, Wiesenburg/Mark

Fachhochschule Clara Hoffbauer, Potsdam

Wildnisschule Hoher Fläming, Bad Belzig

LINDE e.V., Bad Belzig

Mitgliedschaften

 

Seit 2014 ist Tabularasa Mitglied im VPK, Bundesverband privater Träger der freien Kinder- und Jugend- und Sozialhilfe, Landesverband Brandenburg. www.vpk.de

Seit 2015 ist Tabularasa Mitglied im Bundesverband Individual- und Erlebnispäda-gogik e.V. www.be-ep.de 

Seit 2022 sind wir Mitglied im DeFAF, deutscher Fachverband für Agrarforstwirt-schaft e.V. www.agro-forst.de

Seit 2023 sind wir Mitglied im Arbeitgeberverband der Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe e.V. www.ag-vpk.de